Veranstaltungsort

Der Parkstad Limburg Cup findet auf dem schönen Sportpark des SVN am Heigank in Landgraaf statt. Die Lage ist ideal für ein schönes Wochenende mit dem Team. In unmittelbarer Nähe befinden sich die Vergnügungsparks Gaia Park und Mondo Verde. Außerdem lohnt sich ein Besuch von einem der historischen Orte wie Aachen, Valkenburg und Maastricht.

Besucher können ihre Autos kostenlos auf dem nahe gelegenen SUN-Plein oder neben der Sporthalle In de Bende an der Hoogstraat parken. Der Sportpark ist während des Turniers aufgrund der Sicherheit von Spielern und Besuchern für Autos nicht zugänglich.

 

Übernachtung

Der Parkstad Limburg Cup arbeitet mit einer Reihe lokaler Partner zusammen, die Übernachtungen und Ausflüge anbieten. Für Teilnehmer des Alte Herren-Turniers besteht die Möglichkeit auf der Sportanlage zu übernachten. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Organisation (plc@svn-landgraaf.nl).

 

Programm

Das Alte Herren-Turnier findet am Samstag, den 22. Juni statt. Rund um das Turnier bietet der Parkstad Limburg Cup ein komplettes Wochenendprogramm. Wenn Teams nur am Samstag am Turnier teilnehmen möchten, ist das natürlich auch möglich.

Datum Tageszeit Programm
Freitag 21. Juni Abend Eröffnung des Turniers mit DJ und Buffet
Samstag 22. Juni Morgen Frühstück
Mittag Turnier
Abend Festabend mit live Musik und BBQ
Sonntag 23. Juni Morgen/ Mittag Brunch

Weitere Details zum Programm folgen kurzfristig.

 

Arrangements

Wir bieten unseren Teilnehmern die Wahl aus zwei Arrangements:

  Arrangement Programm
1 Wochenende Teilnahme am Fußballturnier am Samstag, Eröffnungsfeier am Freitag inkl. Buffet (ohne Getränke), Party am Samstag inkl. BBQ (ohne Getränke), 1x Frühstück am Samstag, 1x Brunch am Sonntag, 2x Übernachtung im Sportpark
2 Samstag Teilnahme am Fußballturnier am Samstag, Party am Samstag inkl. BBQ (ohne Getränke)

 

Turnierreglement

  1. Eine Mannschaft besteht aus sechs Spielern (fünf Feldspieler und ein Torwart).
  2. Für die Ausrüstung der Spieler gelten die gleichen Bestimmungen wie im »normalen« Spielbetrieb (z. B. alle Spieler müssen Schienbeinschützer tragen). Das Tragen jeder Art von Schmuck ist nicht zulässig. Die spielenden Mannschaften müssen unterschiedliche Spielkleidung tragen. Der Torwart muss sich von den Feldspielern deutlich unterscheiden.
  3. Die Spieldauer beträgt 1 x 20 Minuten, die Hälfte wird nicht gewechselt.
  4. Die Tore sind fünf Meter breit und zwei Meter hoch.
  5. Spielfeldgröße: Die Spiele werden auf einem halben Fußballfeld ausgetragen.
  6. Schiedsrichter: Die Spiele werden von einem vom Turnierausschuss zugewiesenen Schiedsrichter geleitet. Es wird gespielt ohne Linienrichter.
  7. Spielregeln: es gelten die offiziellen Spielregeln für Feldfussball mit Ausnahme der folgenden Regeln:
    1. Zum Schutz der teilnehmenden Spieler wird ein generelles Grätschverbot für Zweikämpfe am Mann erhoben. Auch der Versuch ist strafbar. Ausführung und Versuch werden mit einem indirekten Freistoß bestraft. Dies gilt nicht für den Torwart in seinem eigenen Strafraum, sofern die Aktion nicht fahrlässig, rücksichtslos oder übermäßig hart erfolgt.
    2. Spielereinwechselungen sind beliebig oft als »fliegender Wechsel« in Höhe der Mitte des Spielfeldes gestattet.
    3. Die Abseitsregel findet keine Anwendung.
    4. Die Rückpassregel findet Anwendung.
    5. Alle Freistöße werden indirekt ausgeführt.
    6. Überschreitet der Ball die Seitenauslinie, so wird er durch Einwurf wieder ins Spiel gebracht.
    7. Beim Anstoß, Eckstoß und Freistoß müssen die Spieler der gegnerischen Mannschaft mindestens fünf Meter vom Ball entfernt sein.
    8. Der Strafstoß wird aus einer Entfernung von acht Metern geschossen.
  8. Wertung
  9. Die Wertung der Spiele erfolgt nach der 3-Punkte-Regel.
  10. Bei Punktgleichheit entscheidet zuerst die Tordifferenz die Platzierung. Ist diese gleich, wird der direkte Vergleich der beiden – oder vielleicht mehreren – Teams herangezogen. Im Anschluss wird die Mannschaft besser platziert, die die größere Anzahl der erzielten Tore aufweist. Besteht dann noch Gleichheit entscheidet ein Shoot-out zwischen den Mannschaften.
  11. Beim Shoot-out bestimmt jede Mannschaft fünf Schützen, die aus 25 Metern auf das Tor zulaufen. Die maximale Zeit für einen einzelnen Versuch ist 10 Sekunden. Es werden zuerst, von jeder Mannschaft im Wechsel, fünf Shoot-outs durchgeführt. Sollte dann weiterhin ein Gleichstand bestehen, werden im Wechsel weitere Shoot-outs durchgeführt, bis bei gleicher Anzahl der Versuche eine Mannschaft ein Tor mehr erzielt hat.
  12. Für endgültige Entscheidungen, von im Reglement nicht vorgesehenen Fällen, ist ausschließlich die Turnierleitung zuständig. Dies gilt auch bei Streitigkeiten, die sich aus den Vorkommnissen während des Turniers oder über die Auslegung der Turnierbestimmungen ergeben. Die Anordnungen sind für alle Beteiligten verbindlich. Die Entscheidungen der Turnierleitung sind unanfechtbar. Dies gilt insbesondere für die Wertung der Spiele.

 

Anmeldung

Sie können sich über das Anmeldeformular am Ende dieser Seite registrieren. Die Teilnehmer erhalten eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Die Anmeldegebühr für das Alte Herren-Turnier kann bei Ankunft bar oder im Voraus per Überweisung bezahlt werden. Unsere Bankverbindung lautet:

IBAN: NL56 ABNA 0422 9600 98 / BIC: ABNANL2A

Erwähnen Sie bei der Überweisung PLC, Ihren Verein und das Team. Die Anmeldegebühr für das Alte Herren-Turnier ist von dem gewählten Arrangement abhängig.

 









[recaptcha]